Service

Feuerwehr


In Frauenhagen wurde 1913 nach dem großen Kirchenbrand eine Feuerwehr gegründet.
Nur knapp eine Hand voll Leute schlossen sich zusammen, ihre Technik bestand aus primitiven Mitteln.
Seit dem rückt die Feuerwehr jedes Mal aus, wenn es brennt oder Menschen in Gefahr sind.
1929 kann man aus einer Stammrolle entnehmen, dass die Feuerwehr 27 Mitglieder hat und zu dieser Zeit der Eigentümer Wilhelm Schlüter Wehrführer war.
Noch vor Beginn des zweiten Weltkrieges erhielt die Feuerwehr eine Motorspritze DKW 800 auf einem Wagen mit Eisenrädern, wodurch sich die Einsatzkraft wesentlich verbesserte. Um sich der fortschreitenden Technik anzupassen, wurden durch Eigenfinanzierung für das Fahrzeug Vollgummireifen, später Luftreifen angeschafft.
Erst 1992 wurde das erste moderne Löschfahrzeug in den Dienst genommen. Einen alten, maroden Barkas bauten die Kameraden Manfred Wulf und Detlef Finger in Eigeninitiative zum Löschfahrzeug um.
In den neunziger Jahren verhinderten die Kameraden der Feuerwehr gleich zweimal ein Großfeuer.
Am 30.10.1997 wurde ein neues Feuerwehrgebäude eingeweiht, gleichzeitig erhielt die Feuerwehr ein neues Einsatzfahrzeug, einen TSS Ford, Baujahr 1971. Am 12.09.2003 konnte die technische Ausrüstung durch Anschaffung eines Tanklöschfahrzeuges ergänzt werden. Im Zuge der Eingemeindung in die Stadt Angermünde ist die Löschgruppe Frauenhagen nun Bestandteil der FFW Angermünde und wurde im Oktober 2003 dem Löschzug 3 zugeordnet.
2003 feierte die Feuerwehr Frauenhagen ihren 90. Geburtstag.

Wehrführer:
Schlüter, Wilhelm: bis 1929
Wirsch, Wilhelm: 1947 bis 1955
Wirth, Georg: 1947 bis 1955
Schmidt Benno: 1955 bis 1971
Falk , Werner : 1971 bis 1994
Finger, Detlef: 1994 bis -